Willkommen bei

Website zur Wanderausstellung "Land schafft Ressourcen"
Eine Ausstellung der DFG-Senatskommission für
Stoffe und Ressourcen in der Landwirtschaft und des
Instituts für Landschaftsökologie und Ressourcenmanagement
der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Vom 5.4.2014 - 31.12.2014 in Berchtesgaden!

Details zum Ausstellungsort
Audioguide

Landschaftsfunktionen

Landschaften sind multifunktional: Sie regulieren das Klima, bilden Grundwasser, stellen genetische Vielfalt bereit oder dienen der Lebensmittelproduktion. Diese Landschaftsfunktionen hat der Mensch durch die Nutzung von Ressourcen wie Rohstoffen, Wasser, Boden oder Luft verändert. Gibt es Kompromisse, sogenannte trade offs, für eine optimale Ressourcennutzung und Erhaltung der Landschaftsfunktionen?

Die Themen


Sicherung der Welternährung

Sicherung der Welternährung

Armut führt häufig zu einer Übernutzung der natürlichen Ressourcen. In Südostasien entwickelt ein internationales Forscherteam unter Beteiligung der Bevölkerung mit sozial- und naturwissenschaftlichen Methoden die theoretischen Grundlagen für eine nachhaltige Landnutzung … Weiterlesen


Landschaft und Klima

Aus einem Flugzeug werden Daten über CO2- und Wassergehalt in der Luft und am Boden erhoben. Zeitgleich wird der physiologische Zustand der Pflanze durch Messungen reflektierter Strahlung bestimmt.

Böden und Vegetation bilden die Oberfläche einer Landschaft. Landnutzung verändert diese Oberfläche und den Austausch von Energie, Wasser und Kohlenstoff mit der Atmosphäre. Ein Acker gibt beispielsweise mehr Wärme ab als ein Wald, kann aber weniger Kohlendioxid aufnehmen  … Weiterlesen


Raum für Vielfalt

In einem Zeitraum von 3,5 Milliarden Jahren hat sich auf der Erde eine enorme Arten- und Ökosystemvielfalt entwickelt. Weltweit wird die Artenzahl grob auf 10 bis 20 Millionen geschätzt, von denen bisher nur etwa zwei Millionen beschrieben wurden. Zwei Drittel der bekannten landlebenden Tier- und Pflanzenarten kommen allein in den tropischen Regenwäldern vor.

In einem Zeitraum von 3,5 Milliarden Jahren hat sich auf der Erde eine enorme Arten- und Ökosystemvielfalt entwickelt. Weltweit wird die Artenzahl grob auf 10 bis 20 Millionen geschätzt, von denen bisher nur etwa zwei Millionen beschrieben wurden. Zwei Drittel der bekannten  … Weiterlesen


© 2011 Universität Gießen
Alle Rechte an dem auf dieser Website veröffentlichten geistigen Eigentum einschließlich
Urheberrechten, Warenzeichen, Geschäftsgeheimnissen und Patentrechten vorbehalten.